UA-138409314-1

Das zweite Mal "Kunst im Pavillon" und neue Pläne für 2020

Am Sonntag, den 15.09.2019 fand wiederholt eine Ausstellung meiner Kunstwerke im Pavillon am Kneippbecken in Bad Faulenbach statt. Bei herrlichem Spätsommerwetter, versorgt mit schönen Gesprächen und einem leckeren Buffet kamen mir bereits neue Ideen wie es nächstes Jahr weitergehen könnte...



Routine beim Aufbau


So langsam kommt Gewohnheit bei der Vorbereitung und den Aufbau der Ausstellung auf. Sollte es tatsächlich eine Fortsetzung nächstes Jahr geben geht das Ganze denn mit links und im Halbschlaf. Darum halte ich mit Thema nicht lange auf. Interessierte erfahren dazu näheres in meinem Blogbeitrag "Kunst mitten in der Natur".


Einige Neuerung gab es denn doch : Ich habe das Bild "Fawn", welches ich vor einigen Wochen fertiggestellt habe, noch einen Tag vor der Veranstaltung einrahmen können. Daher bekam dieses Kunstwerk zum ersten Mal Ausgang. Auch was die Verpflegung angeht gab es positive Veränderung. Bei der letzten Ausstellung gab es ja "nur" Knapperzeug, Diesmal haben wir uns zwei verschiedene Sorten Quiches und Käsespießchen schmecken lassen. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an meine Ausstellungsbesucher aus Garmisch Partenkirchen für diese Leckereien.

Neue Pläne


Wie schon im letzten Beitrag erwähnt geht es mir bei dieser Art von Veröffentlichung meiner Arbeiten nicht nur darum meine Kunstwerke zu präsentieren, sondern es soll auch ein Platz geschaffen werden wo Innehalten möglich wird, man zusammen kommt und ein Austausch von Mensch zu Mensch stattfindet. Das ist der Nährboden für neue Ideen. Bei solchen Zusammentreffen könnten neue Gemeinschaftsprojekte entstehen oder Dinge die einen schon länger durch den Kopf gehen, bekommen Hand und Fuß weil man sie im gemütlichen Kreise besprechen kann.


Mir ist an diesem Sonntag eindeutig noch mal klar geworden, dass ich auch im nächsten Jahr Kunst in Bad Faulenbach präsentieren möchte und vor allem, dass dieses Projekt noch erweitert werden kann. Eine Idee ist im Pavillon Bilder zu malen. Wer will schon bei sommerlichen Temperaturen in einem stickigen Zimmer arbeiten, wenn doch die Möglichkeit besteht in freier Natur sein tägliches Werk zu verrichten. Ausstellungsbesucher können so der Künstlerin gleich mal über die Schulter schauen


Für mich wäre interessant zu sehen, wie ich damit umgehe wenn ich ab und zu "unter Beobachtung stehe". Lass ich mich davon ablenken und kommt überhaupt etwas zustande? Ziehe ich eventuell neue Energie und Inspiration aus dieser Erfahrung? Diese Fragen kann ich erst beantworten, wenn ich einen Versuch gestartet habe.


Es wird Zeit für Sauwetter


Gerade stehen viele Sachen an. Im Atelier wartet eine leere Leinwand im Großformat. Ich stehe sozusagen in den Startlöchern und das Bild was dort rauf gehört ist bereits fertig komponiert in meinem Kopf. Daher sollte ich schnellsmöglich den Pinsel in die Hand nehmen. Denn bei diesem Zustand von: "Alles steht bereit aber angefangen hab ich noch nicht" werde ich schnell ungeduldig. So etwas kann ich ja garnicht ab. ;-) Ich hoffe bis zu meiner Ausstellung im November 2020 mindestens zwei Ölbilder mit Mindestmaßen von 120 x 150 cm fertig stellen zu können. Zur Zeit tauche ich im wahrsten Sinne des Wortes ab und werde ein Unterwasserbild malen.


Vor einigen Wochen bekam ich die Zusage, dass ich einen ca. 3seitigen Artikel über mich für eine Kunstzeitschrift schreiben darf. Veröffentlichung wird im März 2020 sein. Das ganze Alltagszeug was in letzter Zeit liegen geblieben ist, scheint sich auch nicht von allein erledigen zu wollen. So schön der Sommer auch ist, gerade im Moment brauche ich den Winter mit seinem Sauwetter. Da kann ich denn ohne schlechtes Gewissen zu Hause an den vielen Baustellen basteln und an einigen Tagen, wenn es besonders dunkel und kalt da draußen ist mache ich mir einen Tee und nehme mir Zeit für das Projekt Kunst im Pavillon Teil 3, 4, 5 und 6.


Um auf dem Laufenden zu bleiben über Fertigstellungen oben genannter Baustellen, neuen Blogbeiträgen, weiteren Ausstellungen und Projekten einfach den kostenlosen Newsletter abonnieren


Ciao, bis zum nächsten Beitrag. Ich gebe mir Mühe regelmäßig zu berichten, aber gerade im Moment könnte es passieren, dass ich etwas länger brauch. Wie ich schon sagte: Ich will jetzt endlich malen!








© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now